Sylvester

    Tipps der Feuerwehr


Umgang mit Feuerwerkskörpern

Alljährlich zum Jahreswechsel kommt es durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern zu schweren Verletzungen und Bränden.
Die Erfahrung zeigt: Kommt es zu Unfällen so sind die Ursachen meist Zweckentfremdung von Feuerwerkskörpern und leichtsinnige - zudem verbotene - Basteleien.

Die pyrotechnischen Gegenstände werden in Klassen eingeteilt:

  • Klasse I : Kleinstfeuerwerk  - Zulassungs Nr. BAM I ...
  • Klasse II : Kleinfeuerwerk  - Zulassungs Nr. BAM II ...
  • Klasse III : Mittelfeuerwerk  - Zulassungs Nr. BAM III ...
  • Klasse IV : Gro√üfeuerwerk
  • Klasse T : Pyrotechnische Gegenst√§nde f√ľr techn. Zwecke z.B. Bengalflammen, Theaterfeuerwerk, Leucht- und Signalmittel, usw. - Zulassungsnummer BAM Nr. PT 1... und PT 2...

Deshalb achten Sie schon beim Kauf auf die BAM-Zulassung (Bundesanstalt f√ľr Materialforschung und -pr√ľfung)! Nur Feuerwerk mit der BAM Nummer ist gepr√ľft und in Deutschland zugelassen!
Pyrotechnische Gegenst√§nde der Klasse I d√ľrfen laut Sprengstoffgesetz w√§hrend des ganzen Jahres an Personen unter 18 Jahren abgeben werden. Die deutschte pyrotechnische Industrie empfiehlt als Abgabealter f√ľr diese Artikel 12 Jahre.
F√ľr pyrotechnische Gegenst√§nde der Klasse II ist die Abgabe an Personen unter 18 Jahren verboten; sie d√ľrfen diese auch am 31. Dezember und 1. Januar nicht abbrennen.

Und so machen Sie es richtig:

  • Beachten und lesen Sie immer die Gebrauchsanweisung !
    Lesen Sie die Gebrauchsanweisung schon am Nachmittag
     
  • Feuerwerk der Klasse II nur im Freien z√ľnden!
    Feuerwerk wie z.B. Knaller, Fr√∂sche, Schw√§rmer, Luftpfeifen, Vulkane, Raketen, usw. z√§hlen zur umfangreichen Klasse II und d√ľrfen nur von Personen √ľber 18 Jahren erworben werden.
     
  • Feuerwerk niemals in der Hand halten!
    Mit ausgestrecktem Arm z√ľnden, ausreichenden Sicherheitsabstand wahren.
     
  • Raketen senkrecht abschie√üen!
    F√ľr den Abschuss von Raketen eignen sich leere Wein- oder Sektflaschen. Ideal ist ein Getr√§nkekasten mit leeren Flaschen. Wichtig ist, dass Raketen ungehindert aufsteigen k√∂nnen. Achten Sie vor dem Abschuss auf die m√∂gliche Flugbahn.
     
  • Neues Batterie- System- und Kombinationsfeuerwerk
    Aufgrund wesentlicher gr√∂√üerer Effektf√ľlle bei den neuen Feuerwerksartikeln sind besondere Sicherheitsaspekte auf der jeweiligen Gebrauchsanweisung zu beachten. Achten Sie immer(!) auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand.
     
  • Nehmen Sie niemals Selbstbasteleien vor !
  • Versager niemals erneut anz√ľnden !
    Versager niemals in die Hand nehmen, da diese auch nach einer Verzögerungszeit noch explodieren können. Dieses kann zu
    schweren Verletzungen (von leichten Verbrennungen bis zum Verlust der Gliedma√üen!) f√ľhren. Blindg√§nger mit Wasser √ľbergie√üen
    und später entsorgen.


Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einer Verletzung oder einem Brand kommen dann wählen Sie den

Feuerwehr-Notruf 112 oder die  1 92 22 f√ľr den Rettungsdienst

Ihre Feuerwehr Gabsheim w√ľnscht ihnen einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr!

Quellenachweis:
Verband pyrotechnischer Industrie
Fa.Keller-Feuerwerk
 

schatten unten 900x28
Feuerwehr

 © Heyko Heykena,Gabsheim, Germany